Zebrafinken – Taschenbuch

Die Kurzbeschreibung:
Der kompetente und praxisnahe Ratgeber für alle, die Zebrafinken artgerecht halten wollen. Mit Sonderteil Zebrafinken-Zucht und vielen Tips zur Haltung, Pflege und Gesunderhaltung.
Die hübschen und munteren Zebrafinken sind ausgeprochen gesellige Vögel, die in ihrer australischen Heimat oft in großen Schwärmen zusammenleben. Zu ihren natürlichen Verhaltensweisen gehören die feste Paarbindung und ein ausgeprägtes Brutverhalten. Als Heimvogel braucht der Zebrafink deshalb unbedingt einen Artgenossen als Partner.
Der GU TierRatgeber bietet alles Wissenswerte von Auswahl und Kauf, Unterbringung, Ernährung und Pflege über Gesundheitsvorsorge, Behandlung von Krankheiten bis hin zu Vermehrung und Zucht. Im Kapitel „Zebrafinken verstehen lernen“ werden die typischen Lebens- und Verhaltensweisen diese exotischen Vögel beschrieben. Wer gerne beobachtet, wird an Zebrafinken seine wahre Freude haben

Die Meinung von Zebrafink.info:
Kurz und knackig geschrieben! Für Anfänger ist es gut aber es liefert ein paar Informationen über z.B. Zucht. Ist aber dennoch empfehlenswert.


andere User kamen auf diese Seite als sie nach diesem Begriff suchten:

  • Zebrafinken im Schwarm
  • Pflege von zebrafinken
  • zebrafinken männchen kahle Stelle unter dem Schnabel
  • was braucht ein zebrafink
  • tipps bei der zebrafinkenzucht

4 Gedanken zu “Zebrafinken – Taschenbuch

  1. Ich habe dieses Buch zu Weihnachten bekommen. Ich fand es recht informativ geschrieben…leider hatte das Buch nicht viele Informationen zum Thema Außenhaltung, aber ich denke mal das ich für Anfänger sowieso nichts.

    Von daher ist es gut das es nicht nur Bücher gibt sondern auch solche schönen informativen Internetseiten wie diese hier. < das war gleichzeitig mein Lob an dieser Stelle.

  2. Also ich habe dieses Buch auch gelesen. Mir hat es gefallen…

  3. Liest sich leicht, ist auch als PDF-Datei im Netz zu finden.

    Als ich mich mit einem Problem an ein Finken-Forum wandte und dabei das Buch von HJMartin erwähnte, wurde mir von einigen langjährigen Züchtern schnell der Eindruck aufgenötigt, daß man ihn wohl für wenig kompetent hält. Also lieber verschiedene Bücher zum Thema lesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.