Kann man Zebrafinken auch im Winter in einer Voliere halten?

Prinzipiell ist es durchaus möglich Zebrafinken das gesamte Jahr über, also auch im Winter, im Freien in einer Voliere zu halten.

Allerdings sollten dann einige wichtige Maßnahmen beachtet werden, um das Wohl der Tiere nicht zu gefährden. So sollte zum Beispiel an die Voliere ein beheiztes Schutzhaus angeschlossen sein, welches die Tiere bei sehr strengen Temperaturen aufsuchen können und das es ihnen möglich macht selbst zu wählen ob sie lieber drinnen oder draußen sein möchten.

Meist wissen die Tiere selbst ganz gut welche Temperaturen sie ertragen können und ab wann es für die ratsam ist, sich in das Schutzhaus zurückzuziehen. Ein Minimum der Temperatur im Schutzhaus von 15 Grad Celsius sollte allerdings auf jeden Fall eingehalten werden.

Zumal in der Heimat der Zebrafinken im Winter nur selten Temperaturen von unter 10 Grad Celsius herrschen und die Tiere, auch wenn sie in Deutschland gezüchtet wurden, dennoch die Ansprüche stellen, die sie auch in ihrem Ursprungsland gestellt haben.

Zugluft in der Voliere sollte auf jeden Fall vermieden werden, wenn man vor hat die Tiere auch über den Winter im Freien zu halten, da die Tiere als Exoten nicht nur im Sommer sehr empfindlich auf Zugluft reagieren, sondern natürlich und erst recht im Winter.

Selbstverständlich muss die Voliere eine ausreichende Größe für die darin gehaltenen Vögel haben. Und das sowohl im Sommer, als auch im Winter. Vor allem, wenn nicht nur Zebrafinken, sondern auch andere Vögel in dieser Voliere sind, ist das sehr wichtig, um Kämpfe um das Revier vorzubeugen, da solche zu schlimmen Verletzungen führen können.

Auf keinen Fall sollten die Vögel im Winter plötzlich vom Haus nach draußen in die Voliere gesetzt werden, da die Temperaturunterschiede viel zu hoch wären und die Tiere sicher Schaden nehmen würden oder sogar sterben könnten.

Prinzipiell können Zebrafinken auch im Winter nur in einer Voliere gehalten werden, wenn sie das ganze Jahr über in einer solchen untergebracht sind, damit sie die Möglichkeit haben sich an die wechselnden Temperaturen zwischen den Jahreszeiten anzupassen.

Werden die Zebrafinken über den Winter aus der Voliere nach drinnen geholt, sollte man beachten, dass sie idealerweise von Mitte April bis Ende Oktober in der Voliere bleiben.

Auf keinen Fall sollte es länger sein, wenn sie die Außentemperaturen im Winter nicht gewöhnt sind. Prinzipiell liegt es natürlich im Ermessen jedes Einzelnen Vogelhalters, ob er seine Zebrafinken über den Winter lieber ins Haus holen möchte oder sie in der Voliere belassen möchte.

Klar ist, dass eine Außenhaltung im Winter möglich ist und die Tiere dadurch auch nicht in irgendeiner Form leiden oder gar gequält werden. Vorausgesetzt sie haben Schutz gegen Zugluft und ein ausreichend beheiztes Schutzhaus. Zwingend erforderlich ist es aber die Tiere vor dem Winter schon nach draußen umzusiedeln, damit sie sich an die Außentemperaturen schrittweise gewöhnen können und nicht einfach von jetzt auf gleich in einer kalten Voliere sitzen.

Sind alle diese Voraussetzungen erfüllt, steht der Haltung von Zebrafinken in der Voliere auch ganzjährig eigentlich nichts mehr im Wege.


andere User kamen auf diese Seite als sie nach diesem Begriff suchten:

  • zebrafinken käfig
  • zebrafinken einzeln
  • zebrafink information
  • zebrafinken vogelvoliere
  • zebrafinken jungvogel draußen

5 Gedanken zu “Kann man Zebrafinken auch im Winter in einer Voliere halten?

  1. Siegmar Muggenthaler

    Wir haben leider erst jetzt (Ende Sept.) unsere Außenvoliere fertig.
    Können wir jetzt noch Zebrafinken reinzun und wenn ja welche?
    Wo bekomme ich ein beheitztes Schutzhäußchen, dass ich in der Voliere aufstellen kann ?
    Vertragen sich die Zebrafinken mit unseren Kanarienvögeln?
    Welche Vögel könnten wir noch in die Voliere setzen, ohne das es Streit gibt?
    Vielen, vielen Dank im Voraus

  2. […] hallo bine bezweifle, dass du Zebrafinken auch im Winter so ohne weiteres draussen halten kannst. Hast du ein beheizbares Schutzhaus? klick […]

  3. rh5mBU lsquwsfqvvby, [url=http://mdklwaoqrnwy.com/]mdklwaoqrnwy[/url], [link=http://ioeqcqgrdtfq.com/]ioeqcqgrdtfq[/link], http://strhvshnchys.com/

  4. 42IU46 rmhjbytkgzgq, [url=http://arzkcngddhvg.com/]arzkcngddhvg[/url], [link=http://hyprpkidqobu.com/]hyprpkidqobu[/link], http://aqioscrlgtnl.com/

  5. Fmp1Qc swdzevxyuxid, [url=http://gbaskrmigdkt.com/]gbaskrmigdkt[/url], [link=http://fhbecxpnknte.com/]fhbecxpnknte[/link], http://ycqjyrkmvdoo.com/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.