Frischfutter

Zebrafinken benötigen in erster Linie Körnerfutter, dem Spurenelemente wie Kalzium, Phosphor und vorallem Kalk zugesetzt werden sollten. Möchte man lange Freude an gesunden Zebrafinken haben, darf aber auch die Fütterung von abwechslungsreichem Frischfutter nicht zu kurz kommen.

Bei jungen Vögeln, die sich noch in der Aufzucht befinden, sollte man mit Frischfutter recht vorsichtig sein und die Tiere erst langsam daran gewöhnen. Zu Anfangs eignet sich ein wenig geraspelte Karotte, oder geriebener Apfel, die man unter das handelsübliche Eifutter mischt.

Haben sich die Vögel ersteinmal an das Frischfutter gewöhnt, dürfen sie ruhig jeden Tag reichlich davon fressen.
Frischfutter ist gesund, macht nicht dick und vorallem bei einer abwechslungsreichen Fütterung werden die Vögel so mit allen lebensnotwendigen Vitaminen versorgt.

Ganz wichtig ist darauf zu achten, dass das Frischfutter aus schadstoffkontrolliertem Anbau stammt. Trotzdem sollte jede Art von Obst und Gemüse vor der Fütterung abgewaschen und gut abgetrocknet werden, da nasses Frischfutter zu schweren Verdauungsstörungen führen kann.

Es gibt eine ganze Reihe an heimischen Gräsern, beispielsweise Rispen- oder Knäulgras, sowie Gänseblümchen und Löwenzahn, die für Zebrafinken eine Delikatesse darstellen.

Möchte man seinen Vögel „Selbstgepflücktes“ anbieten, ist es ganz wichtig sich mit Pflanzen und Gräsern genauestens auszukennen, damit man nichts verfüttert, was dem Zebrafinken schaden könnte und es ist darauf zu achten, das die Wiesen weder gedüngt noch mit anderen chemischen Mitteln belastet sind.

Wer auf Nummer sicher gehen möchte, wird im Supermarkt eine große Auswahl an Frischfutter für seinen gefiederten Freund finden.

Zebrafinken lieben Salatblätter. Vorallem Kopfsalat, Endiviensalat und Feldsalat erfreuen sich großer Beliebtheit. Die Fütterung von Salaten sollte sich allerdings in Maßen halten, da Blattsalate häufig schadstoffbelastet sind. Deswegen immer die äußeren Blätter entfernen, da diese die meisten Schadstoffe enthalten. Ab und zu ein paar Salatblätter sind aber sehr gesund und schaden den Vögeln gesundheitlich in keinster Weise.

Kresse und Petersilie sind auch etwas, das sehr gerne gefressen wird und auch Gurkenscheiben werden von Zebrafinken geliebt.

Bei den Obstsorten gibt es fast keine Einschränkungen, obgleich der Geschmack und die Vorlieben nicht bei allen Vögel gleich sind.

Viel Vitamin C ist in Äpfeln, Orangen, Mandarinen, Ananas sowie auch in Paprika enthalten.

Auch Südfrüchte wie Bananenscheiben und Mangostückchen sind eine willkommene Abwechslung auf dem Speiseplan der Zebrafinken.

Natürlich kann man auch auf heimische Obstsorten zurückgreifen. Erdbeeren und süße Himbeeren sind eine Delikatesse und auch Pflaumen, Weintrauben und Kirschen, natürlich ohne Steine, sind bei den meisten Zebrafinken sehr beliebt.

Zebrafinken lieben Frischfutter, es gestaltet die Fütterung der Vögel abwechslungsreich und ist unverzichtbar für ein langes und gesundes Vogelleben.


andere User kamen auf diese Seite als sie nach diesem Begriff suchten:

  • futter für zebra finken
  • Zebrafinken füttern junge nicht
  • zebrasfinken futter
  • Aufzucht Zebrafinken
  • vitamin C für zebrafinken

Kommentare sind deaktiviert.